Ein Herz für Bier: Pax Bräu Vollbier

Biertrinkende, bloglesende Internetmenschen werden sicherlich schon Wind vom Alternativprogramm zum letztwöchigen Herz für Blogs bekommen haben: “Ein Herz für Bier” von den drei Hauck-Brüdern von “We like that”. Und weil Bier das wohl beste Getränk der Welt ist und weil ich persönlich zu 80-90% nicht mit den Ergebnissen ihrer “We Like Bier”-Serie einverstanden bin (sorry ;)), gibt’s heute mal was von mir. Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.


Mein Beitrag – explizit mein, weil Kenny schon vor Jahren dem Alkohol abgeschworen hat – ist nicht unbedingt mein Lieblingsbier. Ich hab es nämlich vergangenes Wochenende zum ersten Mal gesehen, aber allein der Spruch – der Spruch! – hat’s mir angetan: “Lasst uns Schwerter zu Zapfhähnen schmieden!” Pax Bräu Vollbier nennt es sich und kommt aus einer erst 2007 gegründeten Brauerei in Oberelsbach, im Biosphärenreservat Rhön, sprich: Ganz nah an meinem Zuhause, nur ein paar Postleitzahlen weiter.

Das Interessante an diesem Bier ist, dass es entweder in Ein-Liter-Flaschen kommt, oder in ganzen Fässern. Wenn man sich also einen Kasten davon holen will, kriegt man eine Saftkiste mit sechs riesigen und verflucht schweren Bügelverschlussflaschen. Macht erstmal Eindruck, wenn man bei so etwas ansetzt. Allerdings ist aus der Flasche trinken pure Verschwendung, denn das Bier im Glas zu sehen ist fast wie der Himmel auf Erden. Das Auge trinkt ja mit. Das Bier hat eine angenehme kastanienbraune Farbe und ist kellerbier-ähnlich trüb.

Geschmacklich und vom Trinkgefühl her (wie sich das Bier im Mund anfühlt; stark von der Kohlensäure abhängig), erinnert es stark an ein Märzen, das Malzaroma sticht klar hervor. Die zweite, sehr interessante Komponente ist das Raucharoma. Man wird sofort an die Bamberger Spezialität “Aecht Schlenkerla Rauchbier” erinnert, wenn man das denn jemals getrunken hat – das Schlenkerla ist nämlich eine ganz ganz ganz eigene Geschichte – nur nicht so penetrant. Weiterhin ist interessant, dass das Bier nur sehr langsam schal wird, man kann sich also ruhig Zeit zum Genießen lassen.

Leider, leider bin ich nicht dazu gekommen eigene Fotos zu machen. Deshalb kann ich für optische Eindrücke nur auf die Pax Bräu-Homepage verweisen. Ein paar Zahlen und Fakten kopier ich hier auch noch rein, die Freiheit nehm ich mir jetzt mal:

Dieses Bier eignet sich besonders in Kombination zu Speisen wie:

-Kalten Platten, Cremesuppen
-Schmorgerichten, würzige Braten
-Pikant- würzige Schnittkäse, Weichkäse
-Torten, Kuchen, Soufflés

Die ideale Trinktemperatur liegt bei 9°C.

Stammwürze: 12,5% Alkohol: 5,2 vol. %

Wer sich über Bezugsquellen informieren will, kann das ebenfalls auf der Homepage tun. Leider kann man nicht direkt drauf verlinken, aber “Shop” anklicken sollte wohl kein Problem sein. Zum Preis kann ich übrigens Folgendes sagen: Bei EDEKA meines Vertrauens hab ich 3,50€/l gezahlt, + 1€ Pfand. Recht happig, aber es ist nunmal eine kleine regionale Brauerei.

Zu guter Letzt: Wenn ich im Verlauf des Tages Leute finde, die an dieser Aktion teilnehmen, werde ich sie wahrscheinlich zur weiteren Lektüre hier verlinken. Man will ja wissen, was die anderen so empfehlen. Horizont erweitern, und so. Und es fängt an:

Ein Herz für Bier: Helios - thestiller.de: Kölsch, bzw. Wieß, das sich nicht Kölsch nennen will. Sauftauglichkeit (kölsch-typisch) 5? Klingt super!

Ein Herz für Bier – derfilmriss.de: Ah, ein fränkisches Bier! Und dann noch aus Hof, das liegt ja auf meinem Heimweg. Meinel Classic Pils. Werde ich probieren, wenn ich das nächste mal auf Durchreise bin.

Ein Herz für Bier – Tegernseer Hell – welikethat.de: Die Initiatoren der Aktion empfehlen Tegernseer Hell. Bereits probiert, für sehr lecker befunden.

Ein Herz für Bier: Pyraser Landbier - mopsbrot.de: Noch was Fränkisches, das ist ja spannend. Mittelfranken diesmal. Vorgestellt wird primär die Brauerei, das genannte Bier ist ein helles Export.

Ein Herz für Bergmann Bier – progolog.de: Auch hier geht es um eine ganze Brauerei, nicht um ein konkretes Bier. Bergmann aus Dortmund. Von dort kenne ich ja nur Wicküler… (mögen die Rheinländer mir verzeihen.)

I love Beer – zeitzeugin.blogspot.com: Früh Kölsch. Probiert und für extrem sauftauglich befunden, wie das mit Kölsch eben ist.

We Like Augustiner – blog.rebellen.info: Die Blogrebellen empfehlen Augustiner. Amüsante Pflichtlektüre (außer für Bayern)!

4 comments to Ein Herz für Bier: Pax Bräu Vollbier

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>